Erfahrungen & Bewertungen zu Kraml

Kraml World

WILLKOMMEN IN UNSERER WELT​

“DARF ICH BITTEN…”

Wiens Tanzveranstaltung am Nachmittag! 

Eine Kooperation von Ballsaal – Thomas Kraml und Wiener Seniorenbund

Unter dem Motto „Darf ich bitten…“ treffen sich jeweils am ersten Donnerstag im Monat Tanzbegeisterte und die, die es noch werden möchten. Zwischen 14.30 – 17.30 Uhr wird hier getanzt, gelacht und gesellig der Nachmittag verbracht.

Als besonderes Special stellt der Ballsaal nicht nur „Taxitänzer“ für Damen ohne fixen Tanzpartner zur Verfügung sondern bringt den ein oder anderen Dancingstar Profitänzer direkt ins Haus. Herzlich willkommen heißt Sie auf jeden Fall Thomas KRAML, Dancingstar Sieger 2019 sowie Hausherr des BALLSAALS, der auch bei etwaigen tänzerischen Fragen mit Rat und Tat zu Seite steht.

WO: “Ballsaal”, Kundmanngasse 30, 1030 Wien
Wiens einzig stetig bespielter Ballsaal

WANN: Donnerstag, 06. Oktober 2022, 14.30 – 17.30 Uhr

EINTRITT mit Sitzplatz an der Tanzfläche:

€ 15,00

€ 12,00 (Ermäßigung Seniorenbund)

€ 22,00 (mit „Taxitänzer“)

€ 17,00 (mit „Taxitänzer“, Ermäßigung Seniorenbund)

Karten- und Sitzplatzreservierung unbedingt erforderlich unter WWW.BALLSAAL.AT  / OFFICE@BALLSAAL.AT / +431 92 902 32

Reservierung möglich ab 1. des Vormonats.

Der BALLSAAL Wien und der Wiener Seniorenbund freuen sich, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen.

DER BALLSAAL

„Wien tanzt wieder!“

Nach dem Vorbild großer Wiener Ballsäle der Jahrhundertwende, wie den legendären Sophien Sälen, öffnet direkt am Rochusmarkt auf den Grundmauern des ehemaligen Capitol Kinos im Oktober 2018 der „BALLSAAL“ Tanzbegeisterten jeden Alters und Levels seine Pforten. 

An nahezu allen Tagen der Woche soll dort getanzt und gefeiert werden – egal ob Standard und Latein, Boogie und Swing oder Salsa. Tänzer aller Sparten finden im „BALLSAAL“ ein neues Zuhause und Österreichs Tanzprominenz gibt sich am Rochusmarkt die Klinke in die Hand. Dancingstars Profis, Hobbytänzer, Weltmeister und Anfänger werden zusammen ungezwungen das Tanzbein schwingen und die Wiener Tanzkultur bekommt endlich wieder was sie verdient – der unbekümmerte Glanz vergangener Tage wird neu aufpoliert und der Gesellschaftstanz bekommt auch außerhalb der Ballsaison und schnöden Perfektionsabenden neue Relevanz.

Näher Informationen unter www.ballsaal.at

Thomas Kraml Porträt

Was man in jemanden entzünden möchte, muss in einem selber brennen!

Thomas KRAML - Inhaber Tanzschule Kraml